Hauswetten1_150

Heinz Hausmann zeigt in der Caprigarage eine breite Palette seiner Collagen für die HAUSWETTEN. Das ist seit Ewigkeiten die künstlerische Plattform für ein ideelles Wettbüro, das zu großen Fußballereignissen die Möglichkeit bietet, gemeinschaftlich auf den Ausgang von Fußballspielen zu tippen, die im Rahmen von Welt- oder Europameisterschaften laufen. Als Mitbegrüder des schon legendären Künstlervereins WP8 auf der Kölner Straße hat Heinz Hausmann dies früher in einer beinahe chaotischen Zettelwirtschaft seit Anfang der 90er Jahre organisiert und bald auch die Wetten über das Internet organisiert und immer mit seinen persönlichen Bildentwürfen illustriert. Er hat damit Social-Media-Art betrieben als es sie noch gar nicht gab.

Höchste Zeit also, währed der letzten beiden Endspiele der aktuellen Fußballweltmeisterschaft in Rußland – die an diesem Wochenende selbstverständlich von den Besuchern der Caprigarage auch hier verfolgt werden können – ein künstlerisches Projekt zu präsentieren, das Collagen aus vergangenen Hauswetten-Jahren und auch Internetvorlagen für aktuelle Hauswetten-Seite der WM in Rußland zeigt.

Zum Glück, könnte man meinen, ist die heimische Mannschaft schon ausgeschieden, und wir können uns auf das Wesentliche konzentrieren, das wie so oft aus dem Drumherum, also dem Kontext besteht. Und diesen hat Heinz Hausmann immer wieder mit sehr nahbarer Inspiration zu verbildlichen verstanden. Aber auch ein Kontext ist nichts ohne den Kontext in dem diser wierderum gebettet ist und der heißt: Am Samstag den 14.7. wird der Drittplatzierte bei uns groß und bis spät gefeiert und für die Nachzügler gibt es als Vorgeschmack Kaffee und Kuchen vor dem WM-Finale.